Ferrari 250 GTO s/n 3851 GT wird bei Bonhams versteigert!

Was viele nach dem Tod von Fabrizio Violati, dem Gründer der Collezione Maranello Rosso in San Marino, im Jahre 2010 befürchtet hatten, ist jetzt eingetreten. Neben dem absoluten Highlight der Sammlung, dem 250 GTO mit der s/n 3851 GT, werden neun weitere Fahrzeuge aus dieser hochkarätigen Sammlung am 14./15. August 2014 bei Bonhams in Carmel, USA, unter den Hammer kommen.

Der 250 GTO kommt dabei als „No Reserve“ unter den Hammer, wird also auf jeden Fall zugeschlagen. Seit Dezember 2000 kommt somit erstmals wieder eines der wertvollsten Automobile der Scuderia Ferrari auf den öffentlichen Markt. Die in den letzten Jahren verkauften 250 GTO wurde alle in diskreten Verhandlungen über Broker oder direkt von Verkäufer zu Käufer weitergegeben und über die erzielten Preise konnten nur Vermutungen angestellt werden, denn meist wurde Stillschweigen vereinbart.

Unter Fachleuten gilt als sicher, dass dieser GTO den 275 GTB N.A.R.T. Spider (s/n 10709) als teuersten auf einer Auktion verkauften Ferrari ablösen wird. Wer mitbieten will oder sich über die anderen angebotenen Fahrzeuge informieren will, kann dies unter www.bonhams.com tun.

Ferrari 250 GTO s/n 3851 GTFoto © Bonhams

^ zum Seitenanfang