Ferrari 458 Speciale feiert in Frankfurt Premiere

Die Tradition der besonders sportlichen Top-Modelle bei den V8-Baureihen von Ferrari findet nun auch beim 458 seine Fortsetzung. Nach 360 Challenge Stradale und F430 Scuderia hört die Sportvariante des 458 Italia auf den Namen 458 Speciale. Weltpremiere feiert diese neueste Ferrari Kreation auf der IAA in Frankfurt vom 12.-22. September 2013.

Mit dem leistungsstärksten Saugmotor, der jemals in einem Straßenfahrzeug verbaut wurde, setzt Ferrari hier wieder einmal Maßstäbe. 605 PS entsprechen einer Literleistung von 135 PS. Bei einem Fahrzeuggewicht von 1.290 kg erreicht der 458 Speciale ein Leistungsgewicht von nur 2,13kg/PS. Das reicht aus, um das Fahrzeug in nur 3,0 Sekunden von 0-100km/h zu beschleunigen, die 200km/h Marke wird bereits nch 9,1 Sekunden erreicht.

Zusammen mit den von Michelin speziell für Ferrari entwickelten Sportreifen des Typs Pilot Sport Cup2 erreicht der 458 Speciale absolute Bestwerte und soll selbst auf nasser Fahrbahn höchstmögliche Straßenhaftung gewährleisten. In dieser Kombination erreicht dieses Sportgerät eine Querbeschleunigung von 1,33g, der höchste Wert der jemals von einem Ferrari erreicht wurde. Maßstab für alle neuen Ferrari ist die erreichbare Rundenzeit auf der Fiorano Teststrecke. Hier glänzt der Neuling mit 1:23.5 und liegt damit auf dem Niveau der F12berlinetta! (1:23.0)

Technische Daten

Motor
Typ
Gesamthubraum
Max. Nennleistung
Max. Drehmoment

V8 - 90°
4.495 ccm
605 PS bei 9.000 U/min
540 Nm bei 6.000 U/min
Gewicht
Trockengewicht
Leistungsgewicht

1.290 kg
2,13 kg / PS
Leistung
0 - 100 km/h
0 - 200 km/h
Rundenzeit Fiorano

3,0 Sek.
9,1 Sek.
1:23,5


Alle Fotos © Ferrari SpA

^ zum Seitenanfang