Neue Rekorde bei der RM Auction “Art of the Automobile“ am 21. November 2013 in New York

RM Auction, bekannt für außerordentliche Fahrzeuge und außerordentliche Ergebnisse, wurde auch  bei der “Art of the Automobile” Auktion in New York diesem Ruf gerecht. Von den fünf angebotenen hochwertigen Ferrari wurden vier verkauft. Lediglich der 1997er Formel 1 vom Typ F310 B mit der s/n 179 blieb bei einem Gebot von 630.000 USD (ca. 466.000 Euro) unverkauft.

Beginnen wir aber mit dem Elektro-Kinderauto, das einem 250 Testa Rossa nachempfunden wurde. Das mit einem 180 Watt Elektromotor ausgerüstete Spielzeug soll neu vom legendären Luigi Chinetti verkauft worden sein. Ob es diese Geschichte war, die einen Bieter dazu verleitete, 126.000 USD (93.200 Euro) zu bezahlen, ist nicht bekannt.

Das 250 GT Cabriolet der Serie II in der seltenen Ausführung mit Scheinwerferabdeckungen (s/n 2473 GT) erzielte immerhin 2.035.000 USD (1.505.000 Euro). Das Cabriolet wurde von Rossocorsa in Italien komplett restauriert  und von Ferrari Classiche zertifiziert. In seiner roten Lackierung mit schwarzer Leder Innenausstattung sicherlich eine tolle Ergänzung in jeder Ferrari Sammlung.

Nicht weniger attraktiv präsentierte sich das Pinin Farina 250 Europa GT Coupé in Grigio Metallizzato Max Meyer (LC49) mit rotem Leder. S/n 0407 GT ist ein Einzelstück, speziell gefertigt für Vincenzo Ferrario in Rom und am 17.11.1955 ausgeliefert. Einem Bieter war dieses Schmuckstück immerhin 2.420.000 USD (fast 1.8 Mio. Euro) wert.

Ein weiteres Einzelstück, die ‘59er 250 GT SWB Competition Berlinetta aus der Carozzeria Bertone setzte das nächste Highlight bei der Auktion. Auf dem Genfer Salon 1960 konnten die Besucher 1739 GT erstmals bestaunen. Heute präsntiert sich diese Berlinetta in perfektem Zustand und erzielte mit 7.040.000 USD (5.200.000 Euro) ein bemerkenswertes Verkaufsergebnis.

Mit Lot 131 rief der Auktionator dann aber aus Sicht der Ferraristi das absolute Highlight auf. Dieser 250 LM mit der s/n 6107 ist mit seinem Klassensieg bei den 24h Daytona im Jahre 1968 gerade den amerikanischen Ferraristi ein Begriff. Mit einem Verkaufspreis von 14.300.000 USD (fast 10.6 Mio. Euro) ist dies der höchste jemals bei einer Auktion für einen 250 LM erzielte Preis. Wieder ein Rekord, den sich das Auktionshaus RM auf die Fahnen schreiben darf.

Auch wenn RM mit anderen Marken Weltrekordpreise erzielen konnte, blieb der Preis des 250 LM gleichzeitig der höchste Preis, der in New York erzielt wurde. Wir dürfen gespannt sein, was die nächsten Auktionen aus Ferrari Sicht bringen werden. Momentan scheint die Preisentwicklung bei Ferrari nur eine Richtung zu kennen – steil nach oben.

^ zum Seitenanfang