Erneut Rekordergebnis - Auch im 3. Quartal meldet Maranello Topergebnisse!

Maranello, 7. November 2012

Der Verwaltungsrat der Ferrari S.p.A. konnte unter dem Vorsitz von Luca di Montezemolo für die ersten drei Quartale 2012 hervorragende Ergebnisse verkünden. Der Umsatz stieg um 10% auf 1.764 Mio. Euro. Gleichzeitig stieg der Handelsgewinn um 9,6% auf 232,8 Mio, der Nettogewinn um 7,6% auf 152,4 Mio. Euro. Die liquiden Nettomittel erreichten die Rekordsumme von 959 Mio. Euro, der Netto Cashflow betrug in den ersten drei Quartalen 251 Mio. Euro.

Die Auslieferung von Neufahrzeugen stieg um 6% auf 5.267 Stück. Größter Absatzmarkt waren mit rund 26% des Gesamtabsatzes die USA mit 1.354 ausgelieferten Fahrzeugen (+16%). In Europa behauptete Deutschland mit 534 Fahrzeugen (+9%) Platz 1. Starken Zuwachs verzeichnete der britische Markt mit +37% auf 504 Fahrzeuge. Gegen den Trend verlief die Entwicklung in Italien mit einem Minus von fast 50% auf jetzt nur noch 238 Fahrzeuge. In Asien behauptete sich die Region Großchina mit 566 ausgelieferten Fahrzeugen (+7%) vo Japan mit 214 Fahrzeugen (+20%). Die Region Nahost knüpfte mit 274 Auslieferungen an das Vorjahresergebnis an.

Außerdem stellte Luca di Montezemolo einen Neuzugang im Ferrari-Verwaltungsrat vor: "Ich freue mich sehr, Eddy Cue, der die revolutionären Produkte von Apple mitgestaltet hat, als neues Verwaltungsratsmitglied begrüßen zu dürfen. Wir werden von seiner großen Erfahrung in der dynamischen und innovativen Welt des Internets erheblich profitieren.”

Auch das Markengeschäft (Retail-Lizenzen und E-Commerce) wächst weiter. Der Umsatz des Online Stores stieg um 32%, die Lizenzeinnahmen um 20%. Angaben zum Gewinn in diesen Bereichen wurden nicht gemacht.

Quelle: Ferrari SpA

 

^ zum Seitenanfang